Volvo XC70 ext 02Als Multitalent wird unser Testwagen zumindest vom Volvo Marketing Team beschrieben - und das liegt damit gar nicht so falsch. Vor allem dann, wenn die Entdecker durch eine durchschnittliche Familie mit Kindern repräsentiert werden und die Neugier die Entdecker nicht allzu weit abseits von befestigten Wegen treibt.

Für unseren Test wurde uns ein Volvo XC70 in Top-Ausstattung (Summum) mit dem neuen D4-Motor mit 181 PS Automatik-Schaltung und Allradantrieb zur Verfügung gestellt. Los geht’s

Der erste Eindruck. Groß ist er, der XC70, ja beinahe schon mächtig, obwohl er sich SUV-untypisch eher flach an die Straße schmiegt. Und diese Straße ist dann auch sein vorrangigstes Einsatzgebiet. Trotz Allradantriebs und designtechnischen Attributen eines Off-Roaders ist dieser Wagen eindeutig für die Straße geschaffen worden - ein echter Vertreter der Cross-Over-Liga also. Natürlich kommt man im Falle des Falles (Schnee, Schotter, nasse Wiesen) einfacher voran und auch weiter als mit einer reinen Straßenlimousine.

Zurück zum ersten Eindruck. Der Volvo XC70 ist nicht nur groß und sehr geräumig, er ist auch sehr komfortabel ausgestattet. Tolle Sitze, wie wir es von Volvo gewöhnt sind, ein (trotz der vielen Knöpfe, die beim ersten Anblick ein wenig irritieren können) aufgeräumtes Cockpit das einem durchgängigen Bedienkonzept folgt. Das kühle, “schwedische”, Design der Mittelkonsole passt zur Volvo Formensprache.

Also flott Platz genommen und gestartet. Der Motor wirkt nach dem Start etwas laut und rauh. Während der Fahrt stört das Geräusch aus dem Motorraum nicht mehr so stark - auch Dank der tollen Sound-Anlage die in unserem Testwagen verbaut ist (der Subwoofer im Kofferraum macht wirklich Dampf!). Zurück zum Motor. Dabei handelt es sich um einen in Aluminium gefertigten 5-Zylinder Turbo Diesel mit Common Rail Einspritzung (5 Ventile pro Zylinder). Die maximale Leistung von 181 PS (133 kW) stehen bei einer Drehzahl von 4000 U/min zur Verfügung. Als maximales Drehmoment gibt Volvo 420 Nm im Drehzahlbereich von 1500 - 2500 U/min an.

Der Verbrauch wird mit akzeptablen 6.4 Liter/100km angegeben. In der Praxis waren es 8.5 Liter auf 100 km.

 

 

Volvo und die Sicherheit

Volvo hat für sich schon immer das Thema Sicherheit auf die Fahnen geheftet. Eine große Anzahl elektronischer Helferlein unterstützt den Fahrer in jeder Situation: Blind-Spot-System, Abstandswarner, Spurassistent, Tempomat, Anzeige der aktuell erlaubten Höchstgeschwindigkeit, Parkassistent, … . Man kann es aber auch ein wenig übertreiben. Nach den ersten Metern erschallt ein schriller Warnton - Achtung Zaun! Gefolgt von einem weiteres Fiepen - Achtung Verkehrsinsel voraus! Keine einzigen Fahrt konnte ich, egal wie umsichtig ich den Wagen bewegte, ohne Warn-Geheul zu überstehen. Es ist schon toll wenn man von den ganzen Helferleins behütet wird, doch können die auch ganz schön nerven. Ganz besonders bei Regen sollte man möglichst gleichzeitig mit dem Starten des Motors alle nicht notwendigen Assistenzsysteme deaktivieren. Anderenfalls droht ein leichter Tinitus. Offensichtlich beeinträchtigt Wasser auf/vor den Sensoren die Funktionsweise.


Auf der Straße

Dass die ganzen Support-Systeme trotzdem ihre Berechtigung haben und ganz erheblich zum Wohlgefühl des Fahrers beitragen können konnte ich bei einer zirka 50 Kilometer langen Fahrt auf einer Landstraße erleben. Zu Beginn der Fahrt den Tempomaten auf 100 km/h eingestellt, den Abstandsassistenten auf die gewünschte Entfernung zum Vordermann eingestellt und ich musste die gesamte Strecke nicht einmal die Bremse oder das Gas betätigen. Nur am Ende der Fahrt musste ich eingreifen - stehen bleiben und einparken konnte der Wagen noch nicht selbständig. Für gelassene Gemüter ist diese Kombination aus technischen Helfern die ideale Basis für eine äußerst entspannte Fahrt auf Autobahnen oder im Kolonnenverkehr.

Die Straßenlage ist vorbildlich. Die Lenkung liefert recht genau die aktuelle Fahrbahnbeschaffenheit an die Hände des Fahrers weiter. Die Kurvenlage ist eher komfortabel ausgelegt - leichte Wankbewegungen, beinahe auf SUV-Niveau, sind allerdings leicht beherrschbar. Ein kurzer Druck auf die “Sport”-Taste in der Mittelkonsole, wodurch sowohl das Fahrwerk als auch das Ansprechverhalten des Motors entsprechend adaptiert werden, treibt dem Großraum-Jet XC70 aber auch die letzten Flausen aus. Entspanntes aktives Fahren ist dann ohne Einschränkungen möglich.



Lautstärke

Das wirkliche erstaunliche beim XC70 ist, dass er bei den Geräuschpegelmessungen besser abgeschnitten hat als der Volvo XC60. Subjektiv haben wird die Situtaion anders eingeschätzt. Die Daten sprechen eine deutlich Sprache:

 

km/h durchschnittliche dBA Wert
 Stadt 54,09
 80 km/h 58,13
100 km/h 60,34
130 km/h 63,76
150 km/h 64,79

 

Die relativ hohen Werte in der Stadt kommen bei der von uns getesteten Version des XC70 deswegen zustande, da dieses Modell keine Start-Stopp Automatik hatte. Im Standgas war der Geräuschpegel bei 43 dBA beim XC60 war der Wert aufgrund des ausgeschaltenen Motors deutlich geringer.

 

Fazit

Ein wirklich tolles Auto für die ganze Familie mit hohem Sicherheitsniveau und viel Platz. Was uns gefällt sind die großzügen Platzverhältnisse, der riesige(!) Kofferraum, ein gut abgestimmtes Fahrwek, die solide Verarbeitung und die tolle Sicherheitsausstattung. Besser machen könnte Volvo die Bedienung des Navis, am Verbrauch könnte man auch arbeiten, Motor- und Abrollgeräusche sind paradoxerweise (zu) deutlich wahrnehmbar obwohl der XC70 leider ist als der XC60.

Der XC70 sowie alle anderen Volvo Modelle wurden uns von Automobile Grünzweig in Mödling zur Verfügung gestellt.

 


Technische Daten

Preis

Preis Deutschland58.450,00 Euro
Preis Österreich59.686,00 Euro



KFZ Steuern


Die Steuern werden für ein Fahrzeug mit einem Diesel Motor, einem CO2 Ausstoß von 169g/km, einer Leistung von 133kW, einem Hubraum von 2400cm3 und der Abgasnorm Euro 5 berechnet.



KFZ Steuern Österreich

KFZ Steuer bei jährlicher Zahlungsweise: 856,44 Euro
KFZ Steuer bei halbjährlicher Zahlungsweise: 907,83 Euro
KFZ Steuer bei vierteljährlicher Zahlungsweise: 924,96 Euro
KFZ Steuer bei monatlicher Zahlungsweise: 942,08 Euro


KFZ Steuern Deutschland

Für Erstzulassungen ab 1.1.2014
Motorbezogener Steueranteil228,00 €
CO2 Steueranteil148,00 €
KFZ Steuer376,00 €



1.12.2012 - 31.12.20131.7.2009 - 31.12.2011bis 30.6.2009
Motorbezogener Steueranteil228,00 €228,00 €370,56 €
CO2 Steueranteil118,00 €98,00 €0,00 €
KFZ Steuer346,00 €326,00 €370,56 €





Technik

Motor
Höchstgeschwindigkeit 200 km/h
Hubraum2.400 cm3
Beschleunigung 0-100km/h9.5 Sekunden
Leistung133 kW / 181 PS
Drehmoment420 Nm
CO2169 g/km
Gewicht1.902 kg
Länge4.838 mm
Breite1.870 mm
Verbrauch6.4 Liter/100km
Tankinhalt70 Liter
Reichweite1.094 km
TreibstoffDiesel
Euronorm5
KommentarPreise für einen XC70 D4 AWD mit 6-Gang Geartronic Automatikgetriebe, Summum Ausstattung inkl. Fahrassistenz-Paket




Energieeffizienz

Effizienzklasse: CEnergieeffizienz Klasse C

Der Wagen befindet sich in der Energieeffizienzklasse C. Das bedeutet, dass er im Vergleich zu einem Wagen mit 1902kg durchschnittlich zwischen -18,99% und -10% weniger CO2 ausstößt. Für die Berchnung ist nur das Gewicht des Wagens, nicht aber die Leistung (kW/PS) relevant. Dieser Wert sagt nichts über die Wirtschaftlichkeit des Wagens aus.