Volvo V40 T4 Cross CountryWenn man vor dem V40 Cross Country steht, dann stellt man sich unweigerlich eine Frage. Was kann der Cross Country was ein normaler V40 nicht kann?

Die meisten Autojournalisten beantworten die Frage sehr schnell. Ein um 3 cm höherer V40. Beim Cross Country sitzt man tatsächlich etwas höher und das Äußere täuscht eine gewisse Geländetauglichkeit vor, welche nur bei bestimmten Motorvarianten des T4 oder T5 gegeben ist. In unserem Test stand uns ein V40 T4 Cross Country in der Summum Ausstattung zur Verfügung. Das Auto setzt durchaus optische Akzente und in Punkto Sicherheit ist Volvo wie immer vorbildlich. Bei den Crashtests erhielt der V40 fünf Sterne.

Dasselbe gilt für optional erhältlichen Sicherheitssysteme wie Aktives Geschwindigkeits- /Abstandsregelsystem, BLIS (Blind Spot Information System), Driver Alert, bei Übermüdung und verlassen der Fahrspur die für knapp 2.400 Euro Aufpreis zu haben sind.

Das Fahrzeug fährt sich souverän. Das Fahrwerk ist gut abgestimmt und die Verarbeitung der Materialien im Innenraum ist tadellos. Schwachstellen sind nicht erkennbar. Die Summum Lederausstattung erfüllt auch hohe Ansprüche. Die Start-Stopp Automatik lässt sich über den Druck am Gaspedal sehr gut steuern. Ab einem gewissen Druckpunkt schaltet sich der Motor aus. Man kann auch stehen bleiben ohne dass sich der Motor abschaltet in dem man das Bremspedal nur leicht betätigt. Das Fahrverhalten entspricht dem eines typischen allradangetriebenen Fahrzeugs.

V40 oder V40 Cross Country?

Da es keine Allrad getriebenen V40 gibt, vergleichen wir einen „normalen V40 D4“ und einen V40 TD Cross Country. Die Motordaten der beiden Modelle sind identisch. Die Beschleunigung des „normalen“ V40 D4 von 0 auf 100 km/h liegt bei 7,2 Sekunden. Der Cross Country benötigt mit identischer Motorisierung 7,5 Sekunden. Abstriche muss man ebenfalls bei der Höchstgeschwindigkeit machen. Der Cross Country schafft 210 km/h der V40 immerhin 230 km/h.

Wer nun glaubt, dass der Cross Country seine Vorteile im Gelände ausspielt, der liegt nur teilweise richtig. Allrad haben nur die Benzinmotoren T4 (180 PS) und T5 (254 PS). Der Kraftstoffverbrauch des Cross Country liegt um 0,1 Liter und damit mit 4,3 Litern ebenfalls geringfügig höher als beim V40. Dies spiegelt sich somit auch im CO2 Ausstoß wieder. Der V40 pustet 109 g/km CO2 in die Luft. Der Cross Country 112 g/km.

Vom Gewicht sind die beiden Wagen nahezu identisch. Die 17 kg Mehrgewicht des Cross Country sind vernachlässigbar. Die Breite und Länge der beiden Wagen sind identisch. Der Cross Country überragt den V40 um 25 mm.

Die von getestete Version mit 180 PS hat ebenfalls eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h, verbraucht laut Hersteller 8 Liter/100 km, beschleunigt in 8,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h und gibt 182 Gramm CO2 pro km ab. Interessant ist, dass der Tank von 60 auf 57 Liter geschrumpft ist. In unseren Tests hat der Wagen zwischen 9 und 10 Liter Sprit auf 100 km konsumiert. Dies ist ein relativ guter Wert. Ein Subaru Outback braucht in etwa auch gut 9 Liter auf 100 km - allerdings Diesel. Das Drehmoment ist mit 300 Nm um 100 Nm schwächer als das bei der Dieselvariante.

Die Preisgestaltung bei Volvo ist vielleicht der interessanteste Punkt. In Österreich kostet der Volvo V40 D4 Cross Country in der Summun Ausstattung 35.982 Euro. In Deutschland kostet der Wagen 37.040 Euro. Der V40 D4 kostet in der Summum Ausstattung in Deutschland 35.540 Euro, in Österreich 34.682 Euro. Die T4 AWD Version ist etwas teurer und kostet in Deutschland 36.740 Euro und in Österreich 37.381 Euro. Warum die Preise in Österreich beim T4 4WD teurer, während die D4 Variante des normalen V40 bzw. des Cross Country billiger sind, konnte bis jetzt nicht geklärt werden.



Wie laut ist der V40 Cross Country?

Bis zu einer Geschwindigkeit von 80 km/h hat der V40 T4 Cross Country fast die identische Geräuschentwicklung wie der Volvo XC70. Ab einer Geschwindigkeit von 100 km/h steigt der Lärmpegel steil an. Während wir beim XC70 einen sehr guten Wert von 64.79 dBA gemessen haben liegt dieser beim V40 mit 71.46 dBA deutlich höher. In der Psychoakustik entspricht einer Steigerung des Schallpegels um 10 dB einer Verdoppelung der wahrgenommenen Lautstärke.

km/h durchschnittliche dBA Werte
 Stadt 56.83
 80 km/h 57.94
100 km/h 63.77
130 km/h 68.68
150 km/h 71.46

 

 

Fazit:

Der Preisunterschied zwischen V40 D4 und V40 Cross Country beträgt ca. 1.500 Euro. Der V40 ist billiger und bietet die besseren Fahrleistungen. Der Cross Country sieht dafür etwas origineller aus. Unsere Empfehlung geht eindeutig in Richtung V40, wenn man keinen Allradantrieb benötigt. Ansonsten lohnt sich ein Blick auf den V40 Cross Country AWD T4 oder T5. Wenn man bedenkt, dass die Einstiegspreise für dem BMW i3 bei 35.000 Euro beginnen, dann hat Volvo mit den verschiedenen V40 Varianten ein attraktives Fahrzeug im Angebot.



Technische Daten

Preis

Preis Deutschland36.740,00 Euro
Preis Österreich37.381,00 Euro



KFZ Steuern


Die Steuern werden für ein Fahrzeug mit einem Benzin Motor, einem CO2 Ausstoß von 187g/km, einer Leistung von 132kW, einem Hubraum von 1984cm3 und der Abgasnorm Euro 5 berechnet.



KFZ Steuern Österreich

KFZ Steuer bei jährlicher Zahlungsweise: 847,44 Euro
KFZ Steuer bei halbjährlicher Zahlungsweise: 898,29 Euro
KFZ Steuer bei vierteljährlicher Zahlungsweise: 915,24 Euro
KFZ Steuer bei monatlicher Zahlungsweise: 932,18 Euro


KFZ Steuern Deutschland

Für Erstzulassungen ab 1.1.2014
Motorbezogener Steueranteil39,68 €
CO2 Steueranteil184,00 €
KFZ Steuer223,68 €



1.12.2012 - 31.12.20131.7.2009 - 31.12.2011bis 30.6.2009
Motorbezogener Steueranteil39,68 €39,68 €133,92 €
CO2 Steueranteil154,00 €134,00 €0,00 €
KFZ Steuer193,68 €173,68 €133,92 €





Technik

Motor5-Zylinder, Benzin, Turbo
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
Hubraum1.984 cm3
Beschleunigung 0-100km/h8.2 Sekunden
Leistung132 kW / 180 PS
Drehmoment300 Nm
CO2187 g/km
Gewicht1.625 kg
Länge4.370 mm
Breite1.783 mm
Verbrauch8 Liter/100km
Tankinhalt57 Liter
Reichweite713 km
TreibstoffBenzin
Euronorm5
KommentarPreise in der Luxusausstattung Summum




Energieeffizienz

Effizienzklasse: EEnergieeffizienz Klasse E

Der Wagen befindet sich in der Energieeffizienzklasse E. Das bedeutet, dass er im Vergleich zu einem Wagen mit 1625kg durchschnittlich zwischen -0,99% weniger und 8% mehr CO2 ausstößt. Für die Berchnung ist nur das Gewicht des Wagens, nicht aber die Leistung (kW/PS) relevant. Dieser Wert sagt nichts über die Wirtschaftlichkeit des Wagens aus.