Toyota GT86Mit dem Toyota GT 86 gibt es endlich wieder einen leistbaren Sportwagen. Der optionale Aerokit soll an die japanische Drift- Szene erinnern.

Japanische Sportwagen werden hierzulande oft unterschätzt, doch sie haben eine lange Tradition. Nur wenige erinnern sich etwa an den Honda S 600 oder den Datsun 240 Z aus den Sechziger und Siebziger Jahren. Später kamen dann Autos wie etwa die Celica von Toyota oder in den Achtziger der Corolla AE 86, ein heißer Zweitürer mit Heckantrieb, der in der berühmt berüchtigten Japanischen Driftszene bis heute Kultstatus genießt. Und genau hier will man bei Toyota anknüpfen und die zuweilen etwas bieder anmutende Modellpalette auflockern. Quasi als Sahnehäubchen gibt es den Aero Kit, der die Verwandtschaft zur Drift Szene nochmals betonen soll. Was in Japan eigentlich zum guten Ton gehört, polarisiert hierzulande mächtig. Und zwar quer durch alle Altersschichten, unabhängig vom Geschlecht. Von „na endlich wieder einmal mehr Sportlichkeit“ bis hin zum „absolut peinlich“ lauten die Kommentare, egal ist der so herausgeputzte Toyota niemand.

Technisch entspringt das Auto einer Zusammenarbeit von Toyota und Subaru. Während Toyota das Fahrwerk und die Karosserie entwickelte, steuert Subaru den Antriebsstrang bei. Und dessen Herzstück besteht, wie könnte es anders sein, aus einem Vierzylinder Boxer Motor, wie er (fast) alle Modelle der Marke antreibt. Allerdings muss er hier ohne Turbolader auskommen, was die Leistung auf immerhin noch 200 PS beschränkt. Der flache Motor erlaubt zudem eine sehr niedrige Front und damit einen niedrigen Schwerpunkt. Noch Subaru untypisch ist die Auslegung als Hecktriebler, aber da wären wir wieder bei der Driftszene, wo genau diese Antriebsart obligat ist. Mit nur 1200 Kilogramm ist der Fahrspaß programmiert, es sei denn, man scheut keine hohen Drehzahlen. Nach einem beherzten Druck aufs Gaspedal röhrt der Boxer los und dreht frei und munter über die 7.000ender Grenze. Die Gänge werden nur so durchgesteppt, egal ob manuell oder mit der optionalen Sechsgang Automatik. Durch. Die ersten auftauchenden Kurven bescheren dann das zweite Aha Erlebnis. Locker lässt sich der GT 86 um Radien jeglicher Art zirkeln, die Elektronik erlaubt dabei auch mal dezente Drifts. Wem dies zu wenig ist, der kann im Sportmodus noch mehr haben, für erfahrene Piloten lassen sich die Helferleins auch komplett deaktivieren. Hier werden Erinnerungen wach an Zeiten, als uns die Elektronik noch nicht im Würgegriff hatte und die meisten Autos hinten angetrieben wurden.

Trotz aller Sportlichkeit wäre Toyota nicht Toyota, hätte man auf die Alltagstauglichkeit vergessen. Sicher, die hinteren Sitze dienen bestenfalls als Ablage, doch vorne sitzt man ausgezeichnet mit genug Seitenhalt und Schenkelauflage. Der Kofferraum ist durchaus passabel, ein Wochenendeinkauf oder die Utensilien für einen Kurzurlaub werden locker geschluckt. Dazu sind die hinteren Sitze umlegbar, sodass auch längere Gepäckstücke wie etwa ein Golfbag hinein passen. Die Verarbeitung innen und außen ist wie gewohnt sehr gut, nur die nicht passgenau aufgesetzten Blenden am Armaturenbrett wirken nicht gerade schön.

Wirklich schön wirkt dafür der Preis. Ab etwa 34.000 Euro ist man dabei, die Aufpreisliste ist erstaunlich kurz. Neben dem schon mehrmals erwähnten Aero Paket gibt’s noch Leder und Sonderlackierung alles in allem um schlanke vier Tausender.


Technische Daten

Preis

Preis Deutschland30.450,00 Euro
Preis Österreich34.284,00 Euro



KFZ Steuern


Die Steuern werden für ein Fahrzeug mit einem Super Plus Motor, einem CO2 Ausstoß von 181g/km, einer Leistung von 147kW, einem Hubraum von 1998cm3 und der Abgasnorm Euro 5 berechnet.



KFZ Steuern Österreich

KFZ Steuer bei jährlicher Zahlungsweise: 982,44 Euro
KFZ Steuer bei halbjährlicher Zahlungsweise: 1.041,39 Euro
KFZ Steuer bei vierteljährlicher Zahlungsweise: 1.061,04 Euro
KFZ Steuer bei monatlicher Zahlungsweise: 1.080,68 Euro


KFZ Steuern Deutschland

Für Erstzulassungen ab 1.1.2014
Motorbezogener Steueranteil39,96 €
CO2 Steueranteil172,00 €
KFZ Steuer211,96 €



1.12.2012 - 31.12.20131.7.2009 - 31.12.2011bis 30.6.2009
Motorbezogener Steueranteil39,96 €39,96 €134,87 €
CO2 Steueranteil142,00 €122,00 €0,00 €
KFZ Steuer181,96 €161,96 €134,87 €





Technik

Motor4 Zylinder Boxer Motor, DOHC, 16 Ventile
Höchstgeschwindigkeit 226 km/h
Beschleunigung 0-100km/h7.6 Sekunden
Leistung147 kW / 200 PS
Drehmoment205 Nm
Hubraum1.998 cm3
CO2181 g/km
Gewicht1.239 kg
Länge4.240 mm
Breite1.775 mm
Verbrauch7.8 Liter/100km
Tankinhalt50 Liter
Reichweite641 km
TreibstoffSuper Plus
Euronorm5
KommentarDaten für GT86 mit manueller Gangschaltung




Energieeffizienz

Effizienzklasse: GEnergieeffizienz Klasse G

Der Wagen befindet sich in der Energieeffizienzklasse G. Das bedeutet, dass er im Vergleich zu einem Wagen mit 1239kg durchschnittlich mehr als 17% CO2 ausstößt. Für die Berchnung ist nur das Gewicht des Wagens, nicht aber die Leistung (kW/PS) relevant. Dieser Wert sagt nichts über die Wirtschaftlichkeit des Wagens aus.