Zfb Subaru Outback 36DWährend eines längeren Aufenthalts in den USA hatte ich die Gelegenheit einen Subaru Outback 3.6D über eine Woche zu testen. Wir fuhren mit dem Wagen die Strecke New York – Philadelphia – Washington – New York.

Wie schon mehrfach erwähnt halten wir den Subaru Outback und Legacy für eines der besten Autos im Schnee. Dies liegt zum einem an dem permanenten Allradantrieb und zum anderen an dem geringen Gewicht des Allrounders.

In den USA gelten zusätzliche Anforderungen. Vor allem die extrem langen Autobahnen auf denen je nach Bundesstaat zwischen 55 und 70 Meilen pro Stunde (also zwischen 90 km/h und 115 km/h) fahren darf. Auf der 500 Meilen (800 km) langen Strecke gab es an dem Fahrverhalten des Fahrzeugs – bis auf eine Kleinigkeit - nichts auszusetzen. Der Wagen lag sehr sicher auf der Straße, allerdings kam es bei geringen Geschwindigkeiten immer wieder zu sehr ruckartiger Beschleunigung. Während der gesamten Testfahrt war es uns nicht möglich die Ursache für dieses Verhalten zu finden.


JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

 

Da die Amerikaner an der Ostküste dazu neigen die Autobahnen links und rechts mit Bäumen zu bepflanzen war die Fahrt relativ eintönig. Das erste was man sucht ist der Tempomat. Hier gab es dann auch schon die erste Überraschung. Wenn der Tempomat beispielsweise auf 30 mph eingestellt ist und man gerade 50 mph fährt, dann übernimmt der Wagen nicht die aktuelle Geschwindigkeit sondern bremst sofort auf 30 mph ab. Da man den eingestellten Wert nicht kennt muss man teilweise bis zu einer Minute den Beschleunigungssschalter traktieren bis der Wagen die gewünschte Geschwindigkeit hält – extrem lästig.

Als nächstes stellt man sich die Frage was der Wagen für die Strecke eigentlich verbraucht. Lässig spielt man die ersten Minuten mit den Schaltern, dann beginnt man die Bedienungsanleitung zu studieren. Nach zwei Stunden gibt man entnervt auf. In Summe konnten wir dieses Problem nicht lösen.


Auch das eingebaute Navi war kein Anlass für Freudenschreie. Das Vergleichsgerät (ein TomTom) hatte die eingegebene Strecke in ca. 10 Sekunden berechnet. Das System des Subaru brauchte dafür über 30 Sekunden und viel vor allem durch ein Höchstmaß an Benutzerunfreundlichkeit auf. Das ist bei einem Auto wie dem Subaru wirklich bedauerlich.

Die Liste der Benutzerunfreundlichkeiten setzt sich leider beim Schiebedach fort. Vom gekippten Zustand lässt es sich nicht automatisch öffnen. Dasselbe gilt für die Seitenspiegel. Diese ohne Bedienungsanleitung zu verstellen erfordert schon einiges an Kreativität.

Auf der 800 km langen Strecke hatten wir einen Durchschnittsverbrauch von 6,5 Litern. Wenn man bedenkt, dass man auf dem Highway zwischen 55 und 65 mph fährt (abhängig vom Bundesstaat) – das sind umgerechnet zwischen 90 und 105 km/h - dann ist der Verbrauch von 6,5 Litern Benzin doch relativ hoch. In der Stadt schnellt der Verbrauch inkl Klimaanlage auf 10-12 Liter.

Fazit:
Der Subaru hat zweifellos seine Qualitäten. Leider wurden leicht zu behebende Probleme von Subaru in Kauf genommen wodurch das eigentlich gute Fahrerlebnis erheblich getrübt wird. Bei einem amerikanischen Verkaufspreis von knapp 25.000 Dollar für die Basisvariante ist dies noch zu verschmerzen, bei europäischen Preisen von 35.000 – 40.000 Euro eher nicht.


Technische Daten

Preis

Preis Deutschland34.400,00 Euro
Preis Österreich39.990,00 Euro



KFZ Steuern


Die Steuern werden für ein Fahrzeug mit einem Diesel Motor, einem CO2 Ausstoß von 145g/km, einer Leistung von 110kW, einem Hubraum von 1998cm3 und der Abgasnorm Euro 6 berechnet.



KFZ Steuern Österreich

KFZ Steuer bei jährlicher Zahlungsweise: 649,44 Euro
KFZ Steuer bei halbjährlicher Zahlungsweise: 688,41 Euro
KFZ Steuer bei vierteljährlicher Zahlungsweise: 701,40 Euro
KFZ Steuer bei monatlicher Zahlungsweise: 714,38 Euro


KFZ Steuern Deutschland

Für Erstzulassungen ab 1.1.2014
Motorbezogener Steueranteil189,81 €
CO2 Steueranteil100,00 €
KFZ Steuer289,81 €



1.12.2012 - 31.12.20131.7.2009 - 31.12.2011bis 30.6.2009
Motorbezogener Steueranteil189,81 €189,81 €308,49 €
CO2 Steueranteil70,00 €50,00 €0,00 €
KFZ Steuer259,81 €239,81 €308,49 €





Technik

Motor2.0D, 4-Zylinder-Leichtmetall-Boxermotor, 16V, flü
Getriebe6 Gang Schaltungsgetriebe
Höchstgeschwindigkeit 200 km/h
Beschleunigung 0-100km/h9.7 Sekunden
Leistung110 kW / 150 PS
Drehmoment128 Nm
Hubraum1.998 cm3
CO2145 g/km
Gewicht1.612 kg
Breite1.840 mm
Verbrauch5.6 Liter/100km
Tankinhalt60 Liter
Reichweite1.071 km
TreibstoffDiesel
Euronorm6
KommentarPreise fü




Energieeffizienz

Effizienzklasse: BEnergieeffizienz Klasse B

Der Wagen befindet sich in der Energieeffizienzklasse B. Das bedeutet, dass er im Vergleich zu einem Wagen mit 1612kg durchschnittlich zwischen -27,99% und -19% weniger CO2 ausstößt. Für die Berchnung ist nur das Gewicht des Wagens, nicht aber die Leistung (kW/PS) relevant. Dieser Wert sagt nichts über die Wirtschaftlichkeit des Wagens aus.