Smart fortwoDer Smart hat sich mittlerweile ganz gut etabliert, doch nun wird es Zeit für eine neue Generation. Der Beginn war nicht einfach, doch die lange Zeit des Durchhaltens hat sich für Mercedes gelohnt.

1998 zum ersten Mal präsentiert und 2007 komplett überarbeitet, kommt nun im Herbst die dritte Generation auf die Straße. Sie ist in Zusammenarbeit mit Renault entstanden, das soll Kosten senken helfen. Geblieben ist beim zweisitzigen For Two die Länge mit etwas unter 2,7 Metern, gewachsen ist er in der Breite und zwar um satte 10 Zentimeter. Das bedeutet, auch zwei ausgewachsene Männer vielleicht im Wintermantel müssen nicht mehr zwangsweise kuscheln, sondern sie können in sittlichem Abstand zueinander im Smart leben. Optisch fällt sofort die etwas platte Nase auf, sie soll dem Fußgängerschutz dienen. Die größten Änderungen gibt es aber unter der Karosserie. So arbeiten nun zwei Dreizylinder mit knapp einem Liter Hubraum aus dem Renault Programm wie gehabt im Heck, mit 71 und 90 PS (mit Turboaufladung) ist man nun ansprechend motorisiert, ein 60 PS Saug-Triebwerk in der gleichen Machart wird noch nachgeschoben. Von einem Diesel ist derzeit nicht die Rede, die für die Euro 6 Norm notwendigen Abgasreinigungsvorrichtungen wären wohl nicht nur zu teuer, sondern würde wohl auch zu viel Platz einnehmen.

Für den Einsatz in den Smart Modellen wurden die Motoren von den Mercedes Technikern neu abgestimmt. Zugleich mit den Triebwerken hat man auch ein leidiges Smart Problem aus der Welt geschafft. Die sequentielle Halbautomatik flog über Bord und wurde durch ein Doppelkupplungsgetriebe bzw. durch ein manuell zu bedienendes fünfgang- Getriebe ersetzt. Auch beim Fahrwerk hat sich einiges getan, es gibt eine neue Vorderachse, die einen Wendekreis von 6,95 Metern erlaubt, beim For Four sind es immerhin noch 8,65 Meter. Der Viersitzer ist komplett neu und hat die Technik des Renault Twingo bekommen. Er hat ebenfalls Heckantrieb und die gleiche Motorisierung. Obwohl man optisch viel getan hat, um diesen Smart vom Renault abzuheben, sieht er ihm doch sehr ähnlich. Interessant sind die bis zu fast 90 Grad aufschwingenden hinteren Türen, die das Beladen erleichtern sollen. Beide Modelle sind laut Hersteller deutlich komfortabler abgestimmt und sollen damit auch längere Strecken erträglich gestalten.

Die neuen Smarts sind schon in den Basisversionen mit diversen Assistenzsystemen ausgestattet, wie sie eigentlich nur von größeren Fahrzeugen bekannt sind. So ist der Seitenwindassistent Serie, Abstandswarner und Spurhalteassistent müssen extra bezahlt werden. Dafür sind Zentralverriegelung, Tempomat und vieles mehr schon in der Grundausstattung enthalten. Smart bietet neben drei Ausstattungslinien (passion, prime und proxy) noch eine Vielzahl von zusätzlichen Optionen an unter dem Motto: jeder Smart eine Einzelstück. Interessant gestaltet ist das (optionale) Navisystem, das wie ein Smartphone mit zwei Fingern bedient werden kann. Auch ein LED Paket ist erhältlich. Daneben hat man sich auch um die Vernetzung mit der Umwelt Gedanken gemacht.

Das Smartphone wird zum zweiten Bordcomputer, ein spezielles Smart App hilft, den Tag leichter zu machen. Die beiden Modelle sind preislich sehr nah beieinander, während der For Two ab etwa 11.000 Euro zu haben ist, soll der For Four nur schlappe 700 Euro teurer sein. Bestellbar sind beide Modelle ab dem 31. Juli, ausgeliefert wird ab dem 22. November. Bis auf weiteres unverändert bleibt das Cabrio im Programm ebenso der sportliche Bruder von Brabus, hier wird sich wohl erst in den nächsten zwei Jahren etwas ändern.

 


Technische Daten

Preis

Preis Deutschland10.895,00 Euro
Preis Österreich12.288,00 Euro



KFZ Steuern


Die Steuern werden für ein Fahrzeug mit einem Super Motor, einem CO2 Ausstoß von 93g/km, einer Leistung von 52kW, einem Hubraum von 999cm3 und der Abgasnorm Euro 5 berechnet.



KFZ Steuern Österreich

KFZ Steuer bei jährlicher Zahlungsweise: 366,72 Euro
KFZ Steuer bei halbjährlicher Zahlungsweise: 388,72 Euro
KFZ Steuer bei vierteljährlicher Zahlungsweise: 396,06 Euro
KFZ Steuer bei monatlicher Zahlungsweise: 403,39 Euro


KFZ Steuern Deutschland

Für Erstzulassungen ab 1.1.2014
Motorbezogener Steueranteil19,98 €
CO2 Steueranteil0,00 €
KFZ Steuer19,98 €



1.12.2012 - 31.12.20131.7.2009 - 31.12.2011bis 30.6.2009
Motorbezogener Steueranteil19,98 €19,98 €67,43 €
CO2 Steueranteil0,00 €0,00 €0,00 €
KFZ Steuer19,98 €19,98 €67,43 €





Technik

Motor 3-Zylinder-Reihenmotor mit 5 Gang Schaltgetriebe
Höchstgeschwindigkeit 151 km/h
Hubraum999 cm3
Beschleunigung 0-100km/h14.9 Sekunden
Leistung52 kW / 71 PS
Drehmoment91 Nm
CO293 g/km
Gewicht880 kg
Länge2.695 mm
Breite1.663 mm
Verbrauch4.1 Liter/100km
Tankinhalt28 Liter
Reichweite683 km
TreibstoffSuper
Euronorm5
Kommentarsmart fortwo in der Serienausstattung




Energieeffizienz

Effizienzklasse: BEnergieeffizienz Klasse B

Der Wagen befindet sich in der Energieeffizienzklasse B. Das bedeutet, dass er im Vergleich zu einem Wagen mit 880kg durchschnittlich zwischen -27,99% und -19% weniger CO2 ausstößt. Für die Berchnung ist nur das Gewicht des Wagens, nicht aber die Leistung (kW/PS) relevant. Dieser Wert sagt nichts über die Wirtschaftlichkeit des Wagens aus.