16C1029 101Die frontgetriebene Kompaktklasse ist für Mercedes wichtiger denn je. Grund genug für eine umfassende Leistungsschau.

Seit 2011 hat Mercedes über zwei Millionen Autos in der Kompaktklasse verkauft, das Durchschnittsalter der Käufer ist seit der Einführung der ersten A-Klasse um 13 Jahre gesunken. Die a und b Modelle wurden und werden stetig ausgebaut um die Bedürfnisse der Kundschaft zu befriedigen. Im und rund um den Hungaroring bei Budapest in Ungarn konnte sich die NÖN von der Vielfalt und den Qualitäten der kompakten Sterne überzeugen. Star dabei natürlich der AMG A45, der auf der Rennstrecke gefahren werden konnte. Der kleine Mercedes ist mit dem stärksten Vierzylinder, der derzeit in Serie gebaut wird, ausgestattet. Satte 381 PS leistet das Zweiliter- Triebwerk, entsprechend fulminant gestaltet sich der Vortrieb. Allrad ist natürlich mit an Bord, genauso wie eine sportlich abgestimmte siebenstufen- Automatik. Ein spezieller „Race“ Modus erlaubt auch gewisse Freiheiten hinsichtlich dezenter Drifts, ohne die Sicherheit zu gefährden.

Ein weiteres Highlight ist der facegeliftete GLA, der nun auch mit einer dezenten Höherlegung erhältlich ist. Ein neuer Kühlergrill, wertigere Materialien im Innenraum und ein brandneuer 220er Benzinmotor mit 184 PS sind nun erhältlich. Mit der Höherlegung um 30 mm ist nicht nur das Ein- und Aussteigen angenehmer , auch die Geländegängigkeit wurde verbessert. Bei einem kurzen Test auf einem Offroad- Parcour am weitläufigen Gelände rund um den Hungaroring konnte der kleine Kraxler seine Eigenschaften eindrucksvoll unter Beweis stellen. Neu ist auch eine optional lieferbare 360 Grad Kamera, die vor allem bai Kuppen die nicht gerade berauschende Übersichtlichkeit der GLA Karosse wirkungsvoll unterstützt. Eine kurze Ausfahrt mit einem B Klasse Modell mit reinem Elektro- Antrieb unterstreicht auch, dass man auch auf diesem Gebiet nicht untätig ist.


Last but not least stand auch noch eine Besichtigung des Mercedes Werkes in Kecskemet, ca. eine Autostunde von Budapest entfernt auf dem Programm. Dies ist derzeit das einzige PKW Werk in Europa außerhalb von Deutschland und beschäftigt etwa 4.000 Mitarbeiter. Aktuell werden hier der CLA, der CLA Shooting Brake und die B- Klasse gebaut. Demnächst soll ein zweites Werk entstehen, denn Mercedes plant einen weiteren Ausbau der Kompakten, bis 2025 sollen weitere Modellreihen entstehen.

Zitat: Die Kompaktklasse hat für eine Verjüngung unserer Kundschaft gesorgt, wie wir gut gebrauchen können. Bernhard Bauer            


Technische Daten

Preis

Preis Deutschland38.960,00 Euro
Preis Österreich45.700,00 Euro



KFZ Steuern


Die Steuern werden für ein Fahrzeug mit einem Benzin Motor, einem CO2 Ausstoß von 155g/km, einer Leistung von 155kW, einem Hubraum von 1991cm3 und der Abgasnorm Euro 6 berechnet.



KFZ Steuern Österreich

KFZ Steuer bei jährlicher Zahlungsweise: 1.054,44 Euro
KFZ Steuer bei halbjährlicher Zahlungsweise: 1.117,71 Euro
KFZ Steuer bei vierteljährlicher Zahlungsweise: 1.138,80 Euro
KFZ Steuer bei monatlicher Zahlungsweise: 1.159,88 Euro


KFZ Steuern Deutschland

Für Erstzulassungen ab 1.1.2014
Motorbezogener Steueranteil39,82 €
CO2 Steueranteil120,00 €
KFZ Steuer159,82 €



1.12.2012 - 31.12.20131.7.2009 - 31.12.2011bis 30.6.2009
Motorbezogener Steueranteil39,82 €39,82 €134,39 €
CO2 Steueranteil90,00 €70,00 €0,00 €
KFZ Steuer129,82 €109,82 €134,39 €





Technik

GetriebeAutomatikgetriebe 7G-DCT
MotorR4
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h
Beschleunigung 0-100km/h6.6 Sekunden
Leistung155 kW / 211 PS
Drehmoment350 Nm
Hubraum1.991 cm3
CO2155 g/km
Gewicht1.440 kg
Breite1.804 mm
Verbrauch6.6 Liter/100km
Tankinhalt56 Liter
Reichweite848 km
TreibstoffBenzin
Euronorm6
KommentarGLA 250 4Matic




Energieeffizienz

Effizienzklasse: DEnergieeffizienz Klasse D

Der Wagen befindet sich in der Energieeffizienzklasse D. Das bedeutet, dass er im Vergleich zu einem Wagen mit 1440kg durchschnittlich zwischen -9,99% und -1% weniger CO2 ausstößt. Für die Berchnung ist nur das Gewicht des Wagens, nicht aber die Leistung (kW/PS) relevant. Dieser Wert sagt nichts über die Wirtschaftlichkeit des Wagens aus.