Lexus LS 600hWer in den Nobelvierteln von New York eine kleine Spritztour macht, dem fallen zwei Dinge auf. Viele LS 600h und einige S500 von Mercedes. Der Grund für die Beliebtheit der Marke Lexus ist unter anderem ihre extrem hohe Qualität.

Lexus, die Premiummarke von Toyota, vertreibt ihre PKWs seit 1990 in Europa – und das höchst erfolgreich. Das Flaggschiff der Marke ist der LS 600h, vergleichbar mit dem S500 von Mercedes. Der große Unterschied liegt in der Qualität der Marken Mercedes und Lexus. Während laut JD Powers die Marke Lexus seit Jahren unangefochten auf Platz rangiert, konnte sich Mercedes 2014 auf Platz 2 hocharbeiten. Der Abstand zwischen den beiden Herstellern ist trotzdem gewaltig. Bei Lexus wurden 68 Probleme pro 100 Fahrzeuge diagnostiziert. Bei Mercedes waren es 104 Probleme pro 100 Fahrzeuge. Der Durchschnitt lag 2014 bei 133 Problemen pro 100 Fahrzeugen. Lexus ist derzeit die einzige Marke bei der man wenigstens die statistische Wahrscheinlichkeit hat ein Fahrzeug zu bekommen, das zu 100% mängelfrei ist. In die aktuelle Modellreihe sind über 3000 Verbesserungen eingeflossen.

Zurück zu dem LS600h. Die Verkaufszahlen der Luxuslimousine sind durchaus beeindruckend. Seit der Markteinführung wurden 730.000 LS600 verkauft. Die meisten Fahrzeuge sind heute noch im Einsatz. Ein Blick auf Autoscout24 zeigt, dass die Anzahl der angebotenen gebrauchten LS 600 tatsächlich sehr gering ist. In Deutschland waren es zum Zeitpunkt der Recherche ganze 9 Stück.

Das 5,0-Liter V8-Triebwerk des LS 600h leistet 290 kW / 394 PS. In Verbindung mit einem 165 kW / 225 PS starken Elektromotor steigt die Systemleistung des Hybridantriebs auf 327 kW / 445 PS an. Der CO2 Ausstoß ist mit 199 g/km relativ niedrig. Der LS 600h beschleunigt in 6,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Mit einem Kraftstoffverbrauch von 8,6 Litern auf 100 Kilometer liegt der Lexus auf einem guten Niveau. Der Mercedes S500 4MATIC, mit einem Aggregat das 335 kW leistet und den Wagen in 4,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt, verbraucht im Schnitt zwischen 9,1 und 9,6 Liter auf 100 km. Die Batterie des LS 600h reicht aus um das Fahrzeug max. 4 km bis max. 67 km/h (bei voller Hybridbatterie) zu bewegen. Das sieht auf den ersten Blick sehr überschaubar aus, ist aber ausreichend um den Benzinverbrauch in der Stadt zu senken.




Bemerkenswert ist hingegen, dass das zulässige Gesamtgewicht bei 2.785kg liegt. Das Leergewicht liegt je nach Ausstattung zwischen 2.305 und 2.465kg. Dies bedeutet, dass die maximale zulässige Zuladung im ungünstigsten Fall bei 320 kg liegt. Bei 4 Personen darf jede Person maximal 80 kg wiegen. Zusätzliches Gepäck ist dann nicht mehr möglich. Beim S500 sind dies immerhin komfortable 700 kg. Bei einer Rückfrage beim Lexus Support ist man diesem Thema ausgewichen. Auf die Frage, ob die maximale Zuladung in dem genannten Fall von 320 kg für 4 Personen + Gepäck nicht etwas dürftig sei, hat man uns geantwortet, dass der LS 600h ausreichend Platz biete. Das ist sicher korrekt, war aber nicht die Antwort auf unsere Frage.

Lexus wirbt mit einem weiteren Detail, nämlich dass der LS 600h das größte Display (12,3 Zoll) in einem Serienfahrzeug verbaut hat. Wahrscheinlich zählt der 17 Zoll Bildschirm des Model S von Tesla nicht, weil er nicht im oberen Bereich verbaut ist. Das sind allerdings Kleinigkeiten. Man könnte es auch als Jammern auf extrem hohen Niveau bezeichnen. Bis auf die relativ geringe Zuladung und den mit 370 Litern gerade noch akzeptablen Kofferraum gibt es wahrlich nichts auszusetzen.

Im Preisvergleich zum S500 4MATIC schneidet der Lexus LS 600h oberflächlich betrachtet schlechter ab. Der S500 4MATIC ist in Deutschland ab 110.000 Euro zu haben. Allerdings fehlen die ganzen Extras (zB Rückfahrkamera) die bei Lexus inklusive sind. Addiert man diese, dann sind die beiden Wagen gleich teuer.

Fazit:
Der LS 600h gehört mit Sicherheit zu den besten Fahrzeugen, die der Markt zurzeit zu bieten hat. Qualitativ spielt Lexus in einer eigenen Liga.

 


Technische Daten

Preis

Preis Deutschland131.800,00 Euro
Preis Österreich145.600,00 Euro



KFZ Steuern


Die Steuern werden für ein Fahrzeug mit einem Super Motor, einem CO2 Ausstoß von 199g/km, einer Leistung von 327kW, einem Hubraum von 4969cm3 und der Abgasnorm Euro 5 berechnet.



KFZ Steuern Österreich

KFZ Steuer bei jährlicher Zahlungsweise: 2.602,44 Euro
KFZ Steuer bei halbjährlicher Zahlungsweise: 2.758,59 Euro
KFZ Steuer bei vierteljährlicher Zahlungsweise: 2.810,64 Euro
KFZ Steuer bei monatlicher Zahlungsweise: 2.862,68 Euro


KFZ Steuern Deutschland

Für Erstzulassungen ab 1.1.2014
Motorbezogener Steueranteil99,38 €
CO2 Steueranteil208,00 €
KFZ Steuer307,38 €



1.12.2012 - 31.12.20131.7.2009 - 31.12.2011bis 30.6.2009
Motorbezogener Steueranteil99,38 €99,38 €335,41 €
CO2 Steueranteil178,00 €158,00 €0,00 €
KFZ Steuer277,38 €257,38 €335,41 €





Technik

Motor 8 Zylinder, V-Motor, 32-Ventile DOHC mit Dual VVT-i (mit elektrisch verstellbarer Einlass-Nockenwelle) Automatikgetriebe mit Geartronic, Allrad
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Hubraum4.969 cm3
Beschleunigung 0-100km/h6.1 Sekunden
Leistung327 kW / 445 PS
Drehmoment520 Nm
CO2199 g/km
Gewicht2.465 kg
Länge5.090 mm
Breite1.875 mm
Verbrauch8.6 Liter/100km
Tankinhalt84 Liter
Reichweite977 km
TreibstoffSuper
Euronorm5
Kommentar




Energieeffizienz

Effizienzklasse: BEnergieeffizienz Klasse B

Der Wagen befindet sich in der Energieeffizienzklasse B. Das bedeutet, dass er im Vergleich zu einem Wagen mit 2465kg durchschnittlich zwischen -27,99% und -19% weniger CO2 ausstößt. Für die Berchnung ist nur das Gewicht des Wagens, nicht aber die Leistung (kW/PS) relevant. Dieser Wert sagt nichts über die Wirtschaftlichkeit des Wagens aus.