Range Rover Diesel HybridDer Range Rover, eine Legende auf vier Rädern, bietet in seiner neuen Varianten einen Hybrid Diesel, an der den Spritverbrauch auf ein erträgliches Niveau senken und das grüne Gewissen der zahlungskräftigen Kundschaft schonen soll.

Dass jetzt eine Diesel Hybrid Version erhältlich sein wird ist lobenswert, allerdings auch keine technische Sensation. Andere Hersteller wie Toyota oder Honda wollen 2015 bereits Brennstoffzellen in Serie anbieten. Von diesem Trend ist bei Rover noch nichts zu bemerken.

Das alles ändert nichts daran, dass SUVs einen beispiellosen Boom erleben. Sie bieten viel Platz, haben die Fahreigenschaften eines PKWs und können sich sogar im Gelände bewegen. Ein Umstand der in der westlichen Hemisphäre so gut wie nie eintritt. Trotzdem ist diese Option für die meisten Verkäufer von großer Bedeutung.

Der Range Rover zählt in diesem Segment zu den absoluten Luxusgefährten. Wie seine Kollegen hat er trotz aller technischen Finessen zwei große Nachteile. Der Luftwiderstand gleicht dem eines Kühlschranks auf vier Rädern. Bei einem cW Wert von 0,36 hat der Range Rover denselben Luftwiderstand wie ein Tatra 87 BJ 1937. Das hohe Gewicht von knapp 2,4 Tonnen ist vor allem bei glatten Schneefahrbahnen ungünstig. Wenn der Range Rover rutscht, dann ist er im wahrsten Sinne des Wortes nicht mehr zu bremsen. In diesen Momenten wünscht man sich, dass man in einem Subaru sitzt.

 In der Realität spielen diese beiden Nachteile aber keine Rolle. Erstens wird den über 100.000 Euro teuren Autos in den meisten Fällen jedes schwierige Gelände erspart bleiben und zweitens ist der Spritverbrauch in dieser Preiskategorie nebensächlich.  Wenn man tatsächlich im schweren Gelände unterwegs ist, gibt es vernünftigere Alternativen auf die man zurückgreifen kann. Da wären der Defender oder die preiswerten und robusten Pickups von Toyota (Hilux) oder ISUZU. Abgesehen von ein paar Scheichs werden wohl die wenigsten Kunden mit ihrem Fahrzeug durch die Wüste brettern.


Der Range Rover schluckt im Normverbrauchszyklus laut Hersteller 6,4 Liter auf 100 km. Diese Angabe ist genau so realistisch wie die Angaben des Porsche Spyders dessen Verbrauch mit unter 4 Litern angegeben wird. Der reale Verbrauch liegt  aufgrund unserer Erfahrungen zwischen 8 und 9 Litern. Das ist immer noch sehr gut.  Der Elektromotor leistet 35 KW (48 PS)  mit 170 Nm. In Kombination mit dem 3,0 Liter Sechs Zylinder Dieselmotor ergibt sich eine Gesamtleistung von 250 kW (340 PS). Das maximale Drehmoment liegt bei 700 Nm. Wer rein elektrisch fahren will, kann dies mit einer Maximalgeschwindigkeit von 48 km tun. Die maximale Reichweite liegt bei 1,6 km. Der Akku hat eine Leistung von 1,7 kW. Im Vergleich dazu hat der Akku des Toyota Prius eine Leistung von 4,4 kW.

 Der Elektromotor ersetzt den bei Automatikgetrieben üblichen Drehmomentwandler. Dies ist auf der einen Seite platzsparend, auf der anderen Seite handelt es sich hier um einen Parallel Hybrid ohne Leistungsverzweigung. Die technisch anspruchsvollere Version (ein Parallel Hybrid mit Leistungsverzweigung), wie zB im Prius realisiert, wäre wünschenswert, da man damit weit größere Strecken rein elektrisch zurücklegen kann.

 

Fazit

Der Range Rover ist zweifellos ein wunderbares Auto mit dem auch im Gelände fahren kann. Wer wirklich vor hat im Gelände zu fahren, der sollte sich einen anderen Wagen zulegen. In Mitteleuropa wird es wahrscheinlich keinen Anwendungsfall geben, bei dem nicht jedes andere 4WD Fahrzeug ausreicht. Spaß macht es trotzdem mit dem Range Rover zu fahren. Das trifft aber für alle anderen Wagen der 100.000 Euro Kategorie auch zu.



Technische Daten

Preis

Preis Deutschland120.000,00 Euro
Preis Österreich137.000,00 Euro



KFZ Steuern


Die Steuern werden für ein Fahrzeug mit einem Diesel Motor, einem CO2 Ausstoß von 169g/km, einer Leistung von 250kW, einem Hubraum von 2993cm3 und der Abgasnorm Euro 5 berechnet.



KFZ Steuern Österreich

KFZ Steuer bei jährlicher Zahlungsweise: 1.909,44 Euro
KFZ Steuer bei halbjährlicher Zahlungsweise: 2.024,01 Euro
KFZ Steuer bei vierteljährlicher Zahlungsweise: 2.062,20 Euro
KFZ Steuer bei monatlicher Zahlungsweise: 2.100,38 Euro


KFZ Steuern Deutschland

Für Erstzulassungen ab 1.1.2014
Motorbezogener Steueranteil284,34 €
CO2 Steueranteil148,00 €
KFZ Steuer432,34 €



1.12.2012 - 31.12.20131.7.2009 - 31.12.2011bis 30.6.2009
Motorbezogener Steueranteil284,34 €284,34 €462,12 €
CO2 Steueranteil118,00 €98,00 €0,00 €
KFZ Steuer402,34 €382,34 €462,12 €





Technik

Motor Sechszylinder V-Motor längseingebaut, 24 Ventile
Höchstgeschwindigkeit 218 km/h
Beschleunigung 0-100km/h6.9 Sekunden
Leistung250 kW / 340 PS
Drehmoment700 Nm
Hubraum2.993 cm3
CO2169 g/km
Gewicht2.394 kg
Länge4.999 mm
Breite2.073 mm
Verbrauch4.1 Liter/100km
Tankinhalt80 Liter
Reichweite1.951 km
TreibstoffDiesel
Euronorm5
KommentarBei den Preisen handelt es sich um Richtwerte




Energieeffizienz

Effizienzklasse: AEnergieeffizienz Klasse A

Der Wagen befindet sich in der Energieeffizienzklasse A. Das bedeutet, dass er im Vergleich zu einem Wagen mit 2394kg durchschnittlich zwischen -36,99% und -28% weniger CO2 ausstößt. Für die Berchnung ist nur das Gewicht des Wagens, nicht aber die Leistung (kW/PS) relevant. Dieser Wert sagt nichts über die Wirtschaftlichkeit des Wagens aus.