KIA Soul 2014 zfbKIA geht mit der zweiten Generation des Soul mit dem Anspruch an den Start die jüngeren Käuferschichten zu erobern.

Mein erster Gedanke war: unauffällig ist was anderes. Das lag allerdings in erster Linie in der recht extravaganten Farbgebung „Mustard“ (Senf). Das doch recht auffällige Design ist stimmig und hebt sich angenehm vom Mini-SUV Einheitsbrei ab. Laut Pressemappe soll das kühne und preisgekrönte Design einen sportlichen und muskulösen Auftritt dokumentieren und jüngere potentielle Käufer zu überzeugen. 

Ziel von KIA war es den Soul als hippes Fahrzeug für jüngere Leute, als Konkurrenz zu MINI und Co, zu positionieren. In den USA ist ihnen dieser Schritt offensichtlich gelungen, werden dort doch gut und gerne 100.000 Souls pro Jahr an Mann/Frau gebracht (ca. 20% der gesamten KIA-Verkäufe werden dort vom Soul erwirtschaftet). In Österreich sieht die Welt ein wenig anders aus. Bei uns ist der typische Soul-Fahrer eher im Segment 45+ als Alternative zu anderen Mini-SUVs zu finden. In Deutschland wurden im Jahr 2013 in Summe gut 55.600 KIAs verkauft, davon aber nur 590 Souls, was einem Anteil von 6% entspricht. Da ist aus Sicht von KIA noch Raum für Verbesserung.

Für unseren Test stand uns ein Soul in der Ausstattungsvariante „Gold“ mit dem 1.6 Liter CRDI Diesel-Motor (126 PS) und einem Automatik-Getriebe zur Verfügung.

 

Ein erster Eindruck

Nachdem ich mich mit der Außenfarbe ein wenig angefreundet habe steht einem Entern des Innenraums nichts mehr im Wege. Und dort finde ich Platz - viel Platz. Sowohl für Fahrer, Beifahrer als auch für die Passagiere in der zweiten Reihe ist Raum satt vorhanden, was noch durch das (aufpreispflichtige) Panorama Glashubdach verstärkt wird. Eigentlich, was die Platzverhältnisse anbetrifft, der ideale Wagen für Hutfahrer - nur sind die ja nicht das gewünschte Zielsegment.

Der Arbeitsplatz ist schnell eingerichtet, da schweift der Blick über eine doch hohe Anzahl von Schaltern und Knöpfchen (alleine x davon am Lenkrad - das gut und gerne 3 Zentimeter dicke Handbuch wird mir da aber sicherlich helfen) und bleibt dann am großen 8-Zoll-Display für Multimedia, Navi und Informationen aller Art in der Mittelkonsole hängen. Also mal das Radio eingeschaltet - was für ein Sound! So einen Klang in einem Kompaktwagen habe ich bisher selten erlebt. Da wollte man der angestrebten Zielgruppe wohl eine richtige Party-Wumme mit auf den Weg geben! Im Kofferraum versteckt sich auch eine entsprechend große Infinity-Box mit der man, bei geöffneter Heckklappe so richtig lässig am Strand chillen kann. Im Infotainment-System ist weiters eine Rückfahrkamera integriert, USB und Bluetooth stellen die Verbindung zu Handies und Co her.

Als nächsten Schritt werfe ich dann das Navi an und gebe eine Zieladresse ein. Dies flutscht wirklich richtig flott - nach kaum 10 Sekunden habe ich mein Ziel fixiert (da habe ich in anderen, in ganz anderen Regionen beheimateten Wägen, schon viel länger gebraucht).




Los geht’s

Genug den Innenraum bestaunt. Schlüssel rein und los. Bin gespannt, wie sich der Soul fährt. Eigentlich ganz gemütlich. Der Wagen ist eher auf der komfortablen Seite aufgestellt - ist nicht so brettelhart und direkt wie ein entsprechender MINI, aber durchaus „erdiger“ als so manche Mini-SUV-Kollegen am Markt. Stellt man via Lenkrad-Schalter den Modus auf „Sport“ wird das Lenkrad etwas härter und vermittelt dadurch das Gefühl von direkterem Fahrbahnkontakt.

Der Motor, bei unserem Wagen ein 1.6 Liter 4-Zylinder Turbodiesel mit 126 PS, geht ambitioniert ans Werk und beschleunigt den Wagen (Leergewicht 1,3 Tonnen) in gut 12 Sekunden auf 100 km/h. Das dabei auftretende Motorengeräusch könnte ein wenig leiser sein, geht aber grundsätzlich in Ordnung.

Kurven nimmt der Soul recht sportlich, ohne wahrnehmbare Wankbewegungen. Die Sitze sind sehr bequem, bei (zu) sportlicher Fahrweise kommt man mit seinem Hinterteil allerdings ins Rutschen - aber der KIA Soul ist ja auch kein ausgewiesener Sportwagen…

Kommen wir zum Verbrauch. Die vom Werk angegeben Werte (Stadt: 7,5l - Land 5,2l - Gesamt 6,0l) konnte ich, „no na ned“, nicht erreichen. Der Verbrauch pendelte sich bei 8,0 Liter pro 100 Kilometer ein. Vielleicht ein bisschen viel für einen Kompaktwagen. Apropos Verbrauch: wer verbraucht muss auch betankt werden. Also hin zu Tankstelle und den Tankdeckel geöffnet - nur wie geht das? Drücken, ziehen, …? Keine Reaktion vom Tankdeckel. Also Handbuch raus und nachgelesen: man muss den Tankdeckel mittels eines Schalters im Fußraum öffnen! Nette Idee - man muss es halt wissen!

 

Motoren, Technik & Co

Der KIA Soul wird sowohl als Benziner als auch als Diesel angeboten. Den 1.6 GDI 4-Zylinder-Benziner mit Direkteinspritzung (132 PS) gibt’s nur mit manuellem Sechs-Gang-Schaltgetriebe, den 1.6 CRDI, ein 4-Zylinder Turbodiesel mit variabler Turboladergeometrie dafür in den Varianten mit 105 PS und 126 PS, die stärkere Version auch mit einer Sechs-Gang-Automatik.

Alle Fahrzeuge sind mit ABS, BAS (Bremsassitent), ESC (elektronische Stabilitätskontrolle), ESS (aktive Notbremsleuchten), HAC (Berganfahrassistent), einem umfangreichen Insassenschutzpaket (ISP), VSM (Fahrzeugstabilitätsmanagement) und TPMS (Reifendruck-Überwachungssystem) ausgestattet - Fahrspurwarner (LDWS) und Smart Key & Startknopf gibt’s nur in der Ausstattungsvariante Platin oder gegen Aufpreis.

Die Lenkung ist elektronisch Servo-unterstützt, beim Fahrwerk kommt vorne eine McPherson Einzelradaufhängung und hinten eine Einzelradaufhängung mit Mehrlenkerachse zum Einsatz. Für Verzögerung sorgen 16-Zoll Scheibenbremsen (vorne innenbelüftet).

Wie bei allen KIAs wird auch der Soul mit einem umfangreichen Garantie- und Servicepaket ausgeliefert: 7 Jahre (150.000 km) allgemeine Fahrzeuggarantie, 12 Jahre gegen Durchrosten, 7 Jahre Mobilitätsgarantie (ohne Kilometerbegrenzung) und die Möglichkeit die Karten des Navis 7 Jahre lang gratis up-to-date zu halten.

Geschräuschentwicklung

Die Geräuschentwicklung im Innenraum ist für einen Kleinwagen auf ausreichendem Niveau. Im Stadtverkehr bewegt sich der Schallpegel zwischen 47 dBA und 60 dBA. Ab einer Geschwindigkeit von 140 km/h steigt die Geräuschentwicklung üer 70 dBA an.

  dBA Werte
80 km/h 61,82
100 km/h 66,66
130 km/h 69,73
150 km/h 72,28

 




Sicherheit

In Punkto Sicherheit trumpft der kleine Koreaner auf. Bei dem Crashtest holt der Kia Soul 5 Sterne. Der BMW i3 erzielt im Vergleich dazu 4 Sterne.Die Insassen des Kia Souls sind sehr gut geschützt, die Sicherheits Assistenten sind vorbildlich, nur bei einer Kollision mit einem Fußgänger gibt es die Note Befriedigend. In allen anderen Bereichen wurde der Soul von Euro NCAP als extrem sicher eingestuft:

  Kia Soul Crash Test 2009
Fahrer / Beifahrer Sicherheit 31 von 36 Punkten / 87%
Kinder Sicherheit 42 von 49 Punkten / 86%
Fußgängerschutz 14 von 36 Punkten / 39%
Sicherheitsassistenten 6 von 7 Punkten / 86%

 

 

Zusammenfassend bleibt zu sagen,

dass KIA mit dem Soul ein Hingucker gelungen ist, der durchaus eine Alternative für Junge und Junggebliebene im Segment der Mini-SUVs sein kann. Bleibt abzuwarten, ob man schon Image-technisch gegen MINI bestehen und in deren Revier wildern kann. Das technische Rüstzeug hat der Soul auf jeden Fall dafür. Besonders hervorheben möchten wir, dass Kia den Mut besitzt auch die negativen Meinung der Benutzer auf der Homepage zu veröffentlichen! Dies spricht für den Konzern.

 


Technische Daten

Preis

Preis Deutschland26.490,00 Euro
Preis Österreich23.690,00 Euro



KFZ Steuern


Die Steuern werden für ein Fahrzeug mit einem Diesel Motor, einem CO2 Ausstoß von 132g/km, einer Leistung von 93kW, einem Hubraum von 1582cm3 und der Abgasnorm Euro 5 berechnet.



KFZ Steuern Österreich

KFZ Steuer bei jährlicher Zahlungsweise: 514,80 Euro
KFZ Steuer bei halbjährlicher Zahlungsweise: 545,69 Euro
KFZ Steuer bei vierteljährlicher Zahlungsweise: 555,98 Euro
KFZ Steuer bei monatlicher Zahlungsweise: 566,28 Euro


KFZ Steuern Deutschland

Für Erstzulassungen ab 1.1.2014
Motorbezogener Steueranteil150,29 €
CO2 Steueranteil74,00 €
KFZ Steuer224,29 €



1.12.2012 - 31.12.20131.7.2009 - 31.12.2011bis 30.6.2009
Motorbezogener Steueranteil150,29 €150,29 €244,26 €
CO2 Steueranteil44,00 €24,00 €0,00 €
KFZ Steuer194,29 €174,29 €244,26 €





Technik

Motor Vierzylinder 1.6 CRDI Diesel-Motor
Höchstgeschwindigkeit 180 km/h
Beschleunigung 0-100km/h11.2 Sekunden
Leistung93 kW / 126 PS
Drehmoment260 Nm
Hubraum1.582 cm3
CO2132 g/km
Gewicht1.308 kg
Länge4.140 mm
Breite1.800 mm
Verbrauch5 Liter/100km
Tankinhalt54 Liter
Reichweite1.080 km
TreibstoffDiesel
Euronorm5
KommentarKia Soul in Basisausstattung mit Automatikgetriebe




Energieeffizienz

Effizienzklasse: CEnergieeffizienz Klasse C

Der Wagen befindet sich in der Energieeffizienzklasse C. Das bedeutet, dass er im Vergleich zu einem Wagen mit 1308kg durchschnittlich zwischen -18,99% und -10% weniger CO2 ausstößt. Für die Berchnung ist nur das Gewicht des Wagens, nicht aber die Leistung (kW/PS) relevant. Dieser Wert sagt nichts über die Wirtschaftlichkeit des Wagens aus.