Ford RangerDer Ford Ranger fährt sich wie ein kleiner LKW, das Einparken in der Stadt ist fast unmöglich und trotzdem schlägt dieses Fahrzeug alle Rekorde. Der Grund ist einfach. Es ist fast unverwüstlich, hält ewig und ist billig – eine unschlagbare Kombination.

Aus diesem Grund gehört der Ford Ranger auch zu den meist verkauften Fahrzeugen der Welt. Nur der Toyota Corola wurde öfter verkauft. Selbst das legendäre T-Modell von Ford oder der VW Käfer müssen sich dem Ford Ranger geschlagen geben, welcher in den USA über 35 Millionen mal verkauft wurde. Der robuste Charme des stabilen Lastesels wirkt auch in deutschsprachigen Raum, wobei der überwiegende Teil der Käufer dem gewerblichen Teil zuzuordnen sind. So ist es auch nicht verwunderlich, dass VW den Amarok im Programm hat, welcher eine verblüffende Ähnlichkeit mit dem Ford Ranger hat.

Wer ein Auto wie den Ranger im Programm hat lässt diesen natürlich auch bei dem härtesten Autorennen der Welt antreten – die Dakar Rallye. Wer sich mit dieser Ralley beschäftigt, weiß was den Fahrzeugen abverlangt wird.

 

Ein echter Pickup muss natürlich in jeder Situation fahrbereit sein. So wird der Ford Ranger bei eisigen Temperaturen von -40°C bis zu glühenden 50°C in der Wüste getestet. Das Durchqueren eines Flusses bis zu einer Tiefe von 800 mm ist ebenso kein Problem, wie auch das Fahren in Höhen von 4.500 Meter. Federführend bei der Entwicklung waren die Ingenieure in Australien. Der härteste Pickup Markt der Welt war die Messlatte auf dem sich der Ranger durchsetzen musste.


 

Der 150 PS starke Motor erfüllt alle Anforderungen ohne Probleme. Wer aufs Gas steigt merkt, dass der Ranger sich eine kurze Pause gönnt bevor er die volle Leistung freigibt. Was bei einem Sportwagen ein absolutes no go ist, ist bei einem Nutzfahrzeug durchaus gewollt. Im schwierigen Gelände oder mit großen Lasten sind zu schnelle Bewegungen eher kontraproduktiv. Die 375 Nm sorgen für die notwenige Übersetzung der Kraft auf die Räder. Die Sechsgangschaltung lässt sich ausgesprochen angenehm bedienen. Das Fahrverhalten ist sehr gut. Die Konkurrenz wie Hilux oder Amarok hängt der Ranger in dieser Disziplin ab. Erstaunlich ist ebenfalls die extrem hohe Nutzlast von einer Tonne. Andere Wagen in dieser Klasse haben deutlich weniger zu bieten.



Wirklich beeindruckend sind die Werte im NCAP Crashtest. Hier holte sich der Ford Ranger 5 Sterne. Im Vergleich dazu kamen der Isuzu D-Max oder der VW Amarok nur auf 4 Sterne.

Aussichten

Ford EverestDer neue Ford Ranger unterscheidet sich deutlich von seinem Vorgänger. Wie auch die anderen großen Hersteller hat auch Ford nun eine einheitliche Plattform für seine Geländewagen entwickelt. So wird der Ford Everest, wie auch der Ford Ranger, in Thailand produziert. Bedauerlicherweise ist der Ford Everest derzeit nicht in Europa verfügbar. Neben ein paar optischen Veränderungen bietet der neue Ranger vor allem neue Technik.

Neben kleinen Spielereien wie die Sprachsteuerung der Klimaanlage werden nun auch neue Assistenzsysteme wie Spurhalteassistent, Notbremsassistent und Parkassistent angeboten. Der neue Motor liefert jetzt 160 PS anstatt 150 PS und das Drehmoment wurde auf 385 Nm verbessert – eine Steigerung von 10 Nm. Zudem soll das neue Aggregat erheblich sparsamer sein als sein Vorgänger. Mitverantwortlich dafür ist die integrierte Start-Stop Automatik.

               

Fazit

Dass Fort mit dem Ranger die Bedürfnisse der Autofahrer getroffen haben zeigen die Verkaufszahlen und die Tatsache, dass er in 180 Ländern der Welt verkauft wird. Der Ford Ranger ist kein gemütliches Langstreckenauto – er ist ein robustes Nutzfahrzeug, das in jeder Weltregion zuverlässig seinen Dienst tut.


Technische Daten

Preis

Preis Deutschland32.725,00 Euro
Preis Österreich31.080,00 Euro



KFZ Steuern


Die Steuern werden für ein Fahrzeug mit einem Diesel Motor, einem CO2 Ausstoß von 206g/km, einer Leistung von 110kW, einem Hubraum von 2198cm3 und der Abgasnorm Euro 5 berechnet.



KFZ Steuern Österreich

KFZ Steuer bei jährlicher Zahlungsweise: 649,44 Euro
KFZ Steuer bei halbjährlicher Zahlungsweise: 688,41 Euro
KFZ Steuer bei vierteljährlicher Zahlungsweise: 701,40 Euro
KFZ Steuer bei monatlicher Zahlungsweise: 714,38 Euro


KFZ Steuern Deutschland

Für Erstzulassungen ab 1.1.2014
Motorbezogener Steueranteil208,81 €
CO2 Steueranteil222,00 €
KFZ Steuer430,81 €



1.12.2012 - 31.12.20131.7.2009 - 31.12.2011bis 30.6.2009
Motorbezogener Steueranteil208,81 €208,81 €339,37 €
CO2 Steueranteil192,00 €172,00 €0,00 €
KFZ Steuer400,81 €380,81 €339,37 €





Technik

Motor2.2 Liter Turbo Diesel Ci
Getriebe6 Gang Schaltungsgetriebe
Höchstgeschwindigkeit 175 km/h
Beschleunigung 0-100km/h12.3 Sekunden
Leistung110 kW / 150 PS
Drehmoment375 Nm
Hubraum2.198 cm3
CO2206 g/km
Gewicht2.175 kg
Breite1.850 mm
Verbrauch7.8 Liter/100km
Tankinhalt80 Liter
Reichweite1.026 km
TreibstoffDiesel
Euronorm5
KommentarPreise fuer die XL Doppelkabinen Version




Energieeffizienz

Effizienzklasse: CEnergieeffizienz Klasse C

Der Wagen befindet sich in der Energieeffizienzklasse C. Das bedeutet, dass er im Vergleich zu einem Wagen mit 2175kg durchschnittlich zwischen -18,99% und -10% weniger CO2 ausstößt. Für die Berchnung ist nur das Gewicht des Wagens, nicht aber die Leistung (kW/PS) relevant. Dieser Wert sagt nichts über die Wirtschaftlichkeit des Wagens aus.